Kurzzeitpflege

 

Das Angebot der Kurzzeitpflege versteht sich als Entlastung pflegender Angehöriger bei urlaubsbedingter Abwesenheit sowie zur Regeneration des Pflegebedürftigen nach einem Krankenhausaufenthalt.

Die Kurzzeitpflege kann für die Dauer von maximal 28 Tagen pro Jahr in Anspruch genommen werden. In dieser Zeit kann das vielfältige Spektrum an Pflege- und Betreuungsangeboten sowie Aktivitäten, kulturelle Angeboten und Serviceleistungen genutzt werden.

Ist bei einem Kurzzeitpflege-Gast eine Pflegestufe festgestellt worden, werden die Pflegekosten von der zuständigen Pflegekasse bezuschusst.